Verein

In den ersten Jahren war die «Anstalt» Privatbesitz von Dorothea Trudel und später von Samuel Zeller.

1899 wurde ein kleiner Verein gebildet, dem Samuel Zeller sein Eigentum übergab. Die Grundsätze und Richtlinien der Arbeit wurden genau festgelegt. Das Werk ist auch heute in seiner Rechtsform ein gemeinnütziger Verein. Der Verein ist seit 1954 identisch mit dem für das Werk verantwortlichen Kuratorium. Eine separate Fürsorgestiftung für bedürftige Gäste ermöglicht es, auch Gäste aufzunehmen, die einen Aufenthalt im Hause nicht vollständig finanzieren könnten.

Das Bibelheim ist auch in geschäftlicher Hinsicht ein Werk des Herrn. Im Vertrauen auf ihn wissen wir: Solange er uns einen Auftrag gibt und wir den gehorsam erfüllen, versorgt er uns.

Impressionen